Dienstag, 26. Februar 2013

Armes kleines Puppenkind !

Das Puppenkind, ein Weihnachtsgeschenk für die kleine Wilde friert.
Die Originalkleidung gefiel wohl nicht .. und dann ? Ganz nackt wars ! Das erste Kleidchen hat die Quasi-Ur-Oma genäht, farblich passend zu dem hier.


Und dann waren noch Reste vom MiaRia-Röckchen übrig, also gabs noch was Schnelles ...


So, und nun frierts noch obenrum. Da wartet einer der Frühchenschnitte von MaThiLa auf Umsetzung....
Und was da hinter dem Puppenkind hängt, zeig ich euch demnächst mal.


Montag, 25. Februar 2013

Kennt ihr die Heule Eule ?? {Buch}





Sie sitzt im Wald hinter einem Busch und heult und heult und heult. Der Igel, das Eichhörnchen, der Maulwurf, der Hirschkäfer und der Rabe versuchen, der Heule Eule zu helfen, doch ohne Erfolg. Denn mit der Heule Eule ist es genauso wie so oft mit kleinen Menschenkindern.....

Ein süßes Bilderbuch - unsere Ausgabe nicht mit den dicken Pappseiten, die der Großen viel zu sehr nach "Babybuch" aussehen, sondern mit stabilem Hochglanzpapier. Wunderschön illustriert und perfekt für uns drei Eulenliebhaberinnen.

Heule Eule
Paul Friester, Philippe Goossens
Nord-Süd
ISBN 978-3-314-10020-8
6,95 Eur

Donnerstag, 21. Februar 2013

Wir wollen Sonne !

Frühling ! Endlich wieder raus !
Da darf die passende Kopfbedeckung nicht fehlen.....





Schnittmuster: Wendekopftuch Anna von FeMaYaJa, ab heute im Dawanda-Shop.


Also... von uns aus kanns lsogehen !

Dienstag, 19. Februar 2013

Wer hat denn bitte...

... den Schnee bestellt ???

Montag, 18. Februar 2013

Fliegenpilze

.. wie immer Kuchen mit Fliegenpilze für den Basar.


Standard-Sandkuchen-Teig in bunten Muffinpapierförmchen, die "Pilze" und das "Gras" aus der immer greifbaren Dekokiste, vorbereitet für genau solche Fälle.....

Mittwoch, 13. Februar 2013

Messerückblick: creative world in Frankfurt





Hach ja. Einen ganzen Sonntag mit Lilara unterwegs.... dank des frech Verlags auf der "Suche nach den neuesten Trends" auf der creative world in Frankfurt.



Mittlerweile ist die creative world zusammen mit der christmas world und der paper world bereits längst abgebaut und mußte der Moderne (gerade fand die M-Days statt) Platz machen. Die Deko in Kisten verstaut, die Standbesatzungen hoffentlich wohlbehalten zurück aus dem schneeweißen Frankfurt.  Aber Moment mal ? Der Moderne Platz machen ? Eines steht fest. Bastelmuttis, Strickmütterchen und andere handarbeitenden Mäuschen habe ich auf dieser bunten und vielfältigen Messe nicht gesehen.  Basteln, Handarbeit, Kreativität hat Hochkonjunktur.  Auf dem Messegelände Frankfurt, wo die drei Messen zeitgleich stattfanden, fand sich alles. Von der rot-hellblauen Weihnachtskugel (deren Farbkombination bei mir wesentlich mehr Eindruck gemacht hat als die der kitschig grellbunten Kollegen) über die neuesten Schreibgeräte bis hin zu den neuesten Materialien für alle DIY-Liebhaber.
Natürlich wird auch vieles, was man schon kennt, wieder hervorgeholt und mit verbesserten Komponenten, knalligen Farben und neuem Design auf der Messe gezeigt, egal ob Modelliermasse, Stoffmuster  oder Freundschaftsbänder. Und das alles macht mindestens so viel Spaß wie vor zehn oder zwanzig Jahren. Vielleicht sogar noch ein bisschen mehr….. Retro ist  „in“.




Aber auch andere Dinge waren zu finden. Bestickte Pappschachteln, komplizierte Papierstreifenfaltereien, Perlen in grellen Neonfarben (nur beim Gedanken daran tun mir fast noch die Augen weh),  wunderschöne filigrane Tortendesigns aus Zuckermassse.  
Mein persönliches Highlight der Messe war ein Stand mit digitalen Schneidemaschinen – Geräte, die ich bereits seit einigen Jahren aus amerikanischen Blogs kenne, die aber mittlerweile auch problemlos hier bei uns zu bekommen sind. Design erstellen oder runterladen und zum rüberschicken. Der Plotter schneidet Folie für Shirts oder Wandtattoos, Papier oder auch Stoff und macht so vieles schnell und einfach möglich, ohne dass man sich mit diffizilen Scherenschnitten quält.
Was natürlich auch durchgängig zu finden war, waren Eulen. In quasi jeder erdenklichen Form. Übergroß aus Styropor, winzigwinzigklein als Schmuckanhänger, in Papier, Stoff, Plastik, Holz, gedruckt, gestempelt, geprägt, gemalt. Und nein – ich hoffe, ich darf eine der Damen von frech  zitieren – der Fuchs ist (noch?) nicht „die neue Eule“.  Zu schade, dass ich nahezu keine Fotos davon gemacht habe, denn Fotos machen war bei vielen Firmen nicht gerne gesehen….

Nochmals vielen Dank für diesen Tag in Frankfurt ! 

--  Hinweis: Die Eintrittskarten für die creative world in Frankfurt wurden mir vom frech Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt --- 

Dienstag, 12. Februar 2013

Helau ! Oder: Einem geschenkten Gaul...

.. schaut man nicht ins Maul. Bei uns war es eher ein Tiger. Genauer gesagt ein etwas trauriges Tigerkostüm. Der Reissverschluss kaputt, ein Loch in der schweren häßlichen Kaputze.



Dem ganzen haben wir in den letzten Wochen neues Leben eingehaucht. Reissverschluss repariert, Kapuze ab, stattdessen ein schwarzes Bündchen dran und Tigeröhrchen aus den Kapuzenresten auf einem Haarreifen montiert. Und dann.. "M. auch Tiger !!!" musste schnell noch ein zweiter Tiger herbei.
Hab ich schonmal erwähnt, dass ich Schnittmuster abmalen nicht mag ? Und wenn überhaupt am liebsten draußen auf dem Gartentisch in der Sonne ? Da es mit Sonne und gartentischtauglichem Wetter leider Essig war, kam mir der bisher noch nie genähte JawePu in den Sinn. Gedruckt, geklebt, geschnitten, genäht, alles ratzfatz an einem Abend. (Danke, liebe Schnabelina ! Der Schnitt ist toll !).

Da das Kostüm vielleicht auch noch nächstes Jahr passen darf und außerdem auch bei dieser Kälte über ordentlich Klamotten drüberpassen sollte, hab ich gleich zwei Nummern größer zugeschnitten. Alles ganz einfach, ohne Futter und Schnickschnack, dafür war keine Zeit. Der Rücken ist geteilt, in der Mitte noch ein Tigerschwanz mit eingenäht. In die bereits dreiteilige Kaputze noch Öhrchen mit rein. Für die Ärmel war leider kein Stoff mehr da, da mußte die alte Stretch-Umstandshose herhalten. Rrrrrroarrrr !


Montag, 11. Februar 2013

MiaRia !

Das neuste eBook von Fräulein Päng.
Ab sofort hier....

Schick, schnell, einfach, bequem !


Nur das mit den "Tragefotos" ist nicht ganz so einfach ;)


Der Stoff war eigentlich MEINER. Geplant für eine Tasche, zu der mir seit langem das "klick"-machende Schnittmuster und die Lust gefehlt haben. Also warum nicht ein buntes Röckchen gegen den grauen Winter ? Die Kleine war glücklich, die Große will auch eines (ja.. kommt noch, Kind ! Alte Frau ist kein D-Zug.).
Danke, Fräulein Päng



Freitag, 8. Februar 2013

Stellt euch vor...

.. ich hab die Sonne gesehen !





Schnelle Deko zum Frühlinghervorlocken, die Schmetterlinge sind mit einer Stanzmaschine schon vor einigen Wochen entstanden und haben seitdem ungeduldig aus Losfliegen gewartet.


Ach so:
Weiß jemand von euch, was das für eine Pflanze ist ?

Dienstag, 5. Februar 2013

{ Wandelbar }

Noch hat sich der Frühling nicht auf den Weg zu uns gemacht. Grade schneit es draußen in dicken Flocken. Bleiben wir also vorerst nochmal bei Langarmshirts, damit die Kinder nicht frieren.




"Wandelbar", das neue eBook von nEmadA geht natürlich auch mit Kurzarm. Mit Rüschen, mit Bündchen, undundund. Erhältlich ab sofort  - und was ich richtig toll finde: die ersten vier Wochen spendet Bea an Jerry, der eine Delphintherapie bekommen soll... also los !

[EDIT] - sorry, ich war falsch ! Ab morgen bekommt ihr das eBook....